Home » FAQ zu Hyper-V » Hyper-V Snapshots manuell zusammenführen

Hyper-V Snapshots manuell zusammenführen

Snapshots sind nützlich, aber auch gefährlich. Vergisst man sie, füllen sie einem unter Umständen die Platte. Hat man kein vernünftiges Monitoring, merkt man das nicht einmal.

Beim Snapshot wird der aktuelle Zustand der VM eingefroren, indem einfach ab dem Zeitpunkt des Snapshots die Änderungen zum Snapshot-Zustand in eine Endung mit der Datei AVHD geschrieben werden. Je mehr sich ändert, um so grösser wird diese Datei. Macht man erneut einen Snapshot, so wird die Änderung in die nächste AVHD-Datei geschrieben u. s. w.

Um Snapshots zusammenzufügen (zu mergen), löscht man den Snapshot und fährt die Maschine herunter. Kurz danach werden die Änderungen der aktuellen avhd-Datei in die vorherige Datei geschrieben.

Damit dieser Vorgang ausgeführt werden kann, braucht es freien Platz auf der Festplatte, sonst schlägt der Vorgang fehl.

Aber es geht auch anders. Hierzu braucht man aber einen weiteren Server mit Windows Server 2008 und Hyper-V Rolle. Wir haben in der Firma für Notfälle immer einen günstigen Einstiegsserver herumstehen, den wir auch schon benötigten. Man kann sich zur Not sogar mit einem vernünftigen PC behelfen, der mit einigermassen RAM ausgerüstet ist.

Auf diesen kopiert man die ursprüngliche VHD-Datei und die nachfolgenden AVHD-Dateien. Am besten notiert man sich  die Reihenfolge. Hierbei sollte das Datum helfen.

Weitere Info: http://itproctology.blogspot.ch/2008/06/how-to-manually-merge-hyper-v-snapshots.html#!/2008/06/how-to-manually-merge-hyper-v-snapshots.html

Update: Zum Thema Snapshots allgemein sei auch Jan Kappens Artikel empfohlen: Hyper-V: Was sind Snapshots?



War der Artikel hilfreich? Bitte liken und sharen. Danke!